Wehr Rossmühle
Rossmühle in Weickersgrüben

Weickersgrüben

Strecke 1

Das Freizeitzentrum „Roßmühle“ liegt in der Mitte des obersten Flußabschnittes, der von der Hegefischereigenossenschaft für die Untere Saale betreut wird. Der Beginn der Strecke ist gleichzeitig Grenze zwischen den Landkreisen Main-Spessart und Bad Kissingen. Das linksseitige Ufer ist über weite Strecken im Oberlauf ausgesprochen leicht zugänglich. Erst in Grenznähe bei Morlesau gibt es einen stärkeren Bewuchs. Im bis zu 7 m tiefen Wasser werden schwere Karpfen gefangen. Vor dem Gasthaus Roßmühle liegt ein breites Wehr. Zur richtigen Zeit kann man hier massenhaft Fischbrut beobachten. In dieser Strecke finden sich nahezu alle karpfenartigen Fische, ebenso aber auch Aale und Salmoniden. Regelmäßige Angelgäste wissen von großen Hechten zu berichten und es wird erzählt, daß in den Tiefen des Wasser ein großer Waller sein Unwesen treibt. Im Bereich der „Alten Mühle“ liegt eine Äschenstrecke für Fliegenfischer. Betreut wird das Wasser von einem erfahrenen Fischer, dem durchaus der eine oder andere Tip für den Angelerfolg zu entlocken ist.